Jollen-Regattatraining für Erwachsene

Nachdem sich bereits am letzten Aprilwochenende eine kleine Gruppe Einhandjollen-Segler zum gemeinsamen Training getroffen hatte, folgte am letzten Maiwochenende die Fortsetzung. Neun segelbegeisterte Vereinsmitglieder trafen sich bei herrlich sommerlichem Segelwetter, um unter der kompetenten Anleitung von Nadine auf dem Wasser das Regattasegeln zu erlernen. Neben dem Training von Wenden und Halsen wurde und auch ein Up-and-Down-Kurs abgesegelt und die ersten Starts absolviert. Alle Teilnehmer hatten nach dem Wochenende wieder was dazu gelernt und waren begeistert von der tollen Trainingsatmosphäre!

Der nächste Trainingstermin wird rechtzeitig über die Homepage bekanntgegeben.

Erwachsenen-Training

Nachdem beim Barcamp die Idee zur einer Erwachsenen-Trainingsgruppe entstanden war und es vor Beginn der Segelsaison schon einige Abende zur Regattatheorie gegeben hatte, traf sich nun am letzten Aprilwochenende eine kleine Gruppe Einhandjollen-Segler, um unter der kompetenten Anleitung von Thure endlich raus auf’s Wasser zu gehen.
Bei ordentlich Wind (3-5 Bft.) wurde das Bootshandling verbessert, fleißig Wenden und Halsen geübt und auch ein Dreiecks-Kurs abgesegelt. Die Teilnehmer hatten nach dem Wochenende viel Neues gelernt und waren begeistert von der tollen Trainingsatmosphäre. Selbst das Kentern macht mittlerweile Spaß!

Der nächste Trainingstermin ist für den 26./27.05.18 geplant.

Vom Winde verweht — Ansegeln war nicht möglich

, ,
Zum Ansegeln am 1. Mai kamen viele Mitglieder.
An den Tagen davor war schönes Wetter mit guten vertretbaren Windstärken.
Zum Ansegeln selber war es kühl und das Windmessgerät zeigte durchgängig 6 BF in Böen 7-8 BF.
Also schickten wir einen hardgesotteten Profisegler mit einem Laser aufs Wasser, um die wahren Verhältnisse zu erfahren.
Er kam wohlbehalten zurück, riet uns aber ab, die Regatta durchzuführen, da es doch zu gefährlich war.
Also haben wir kurzer Hand den zweiten Teil der Veranstaltung, das Grillbufett auf die Startzeit um 15.00 Uhr vorgezogen.
Da der Wind nicht weniger wurde, konnten wir leider nicht segeln. Wir hoffen, dass die normale Clubregatta am 5. Mai unter
besseren Bedingungen stattfinden kann.